Aktuelle Informationen zu COVID-19

Allgemeine Situation


Liebe Kunden, liebe Reisegäste,

die Corona-Pandemie stellt uns aktuell vor bisher noch nie dagewesene Herausforderungen. Jeder Einzelne hat mit Einschränkungen im persönlichen sowie im wirtschaftlichen Umfeld zu kämpfen. Insbesondere die Tourismus-Branche trifft diese Krise besonders hart.

Doch für alle Reisefreunde gibt es endlich auch positive Nachrichten: Das Reisen ist - in kleinen Schritten und mit gewissen Einschränkungen - wieder möglich. Auf dieser Seite möchten wir Sie über die aktuellen Bestimmungen in den Reiseländern informieren. Einen schnellen Überblick erhalten Sie weiter unten im Text "Bestimmungen der Länder im Überblick".

Trotzdem wissen wir, dass die Unsicherheit auf Seiten unserer Gäste noch groß ist. Um die Vorfreude auf den Urlaub trotzdem genießen zu können, gilt bei GECCO-TOURS wie bisher: Ihre gebuchte Reise können Sie jederzeit kostenfrei und ohne Bearbeitungsgebühren umbuchen und auf einen späteren Zeipunkt verschieben.


Reisen nach Asien und Ayurveda-Kuren


Auch im asiatischen Raum gibt es erste Lockerungen der Einreisebestimmungen. Ebenso wie in Europa, gibt es auch in Asien sehr unterschiedlich belastete Gebiete mit sehr geringen, mittleren bis zu hohen Covid-Infektionsrisiken, vornehmlich in den großen Metropolen.
Damit Sie  Ihre Rundreise und/oder Ayurveda-Kur in Asien auch entspannt und sicher genießen können, wurden von den Hotels, Transportunternehmen etc. umfassende Hygienekonzepte erarbeitet, die Sie jeweils bei uns anfragen können.

Sri Lanka hat nach wie vor ein als gering eingestuftes Covid-Infektionsrisiko und Einreisen sind seit 21.Januar 2021 wieder möglich - soweit es internationale Flüge gibt.

Mit unseren Partnern, Ayurveda- Resorts und Hotels in Indien  stehen wir weiterhin in engem Kontakt. Auch dort laufen die Vorkehrungen zur Öffnung der Landesgrenzen auf Hochtouren, denn die Covid19-Infektionszahlen sind erfreulicherweise geringer als erwartet.

Viele Ayurveda-Anlagen haben uns bereits ihre sorgfältigen Hygienekonzepte zu kommen lassen, die den Gästen einen sicheren Aufenthalt ermöglichen sollen. Dies betrifft konsequent alle Bereiche des Aufenthalts: von der Ankunft und Check-in im Resort, über das House-Keeping, bis hin zur Küche, Restaurant und den Therapeuten bzw. Behandlungen im Ayurveda-Zentrum und umfasst Maßnahmen wie Beachtung des Mindesabstandes, häufige Reinigung, regelmäßige Desinfektion, Bereitstellung von Desinfektionsmittel, etc.

Bei den internationalen Airlines, die bereits ihren Flugbetrieb wieder aufgenommen haben, stehen ebenfalls das Wohlbefinden und die Sicherheit der Gäste an erster Stelle. Hier sind nur einige der Punkt, die von vielen Airlines eingeführt wurden:

  • Zusätzliche Reinigungsmaßnahmen sowie Desinfizierung
  • mehr Platz und Abstand zwischen den Passagieren - an Bord und am Flughafen
  • Die Teams tragen Gesichtsmasken und persönliche Schutzausrüstung
  • Alle Lebensmittel durchlaufen strenge Tests  gemäß den COVID-19-Richtlinien
  • Sie erhalten teilweise Reise-Kits mit Gesichtsmaske, Handschuhe und Desinfektionsgel

Daher blicken wir sehr hoffnungs- und vertrauensvoll in die Zukunft und sind zuversichtlich, Ihnen schon sehr bald wieder tolle Urlaubserlebnisse in Asien bieten zu können.

Doch neue Umstände und Krisen sind auch eine Chance für innovative Ideen und Weiterentwicklungen.
Viele unserer Stammgäste sind u.a. auch interessiert an Möglichkeiten für Ayurveda-Kuraufenthalte im Europäischen Raum. Bedingt durch die Corona-Krise hatten wir nun Zeit, uns auch mit diesem Thema zu beschäftigen und geeignete Hotelanlagen zu suchen, die Ayurveda-Kuren anbieten und im Idealfall auch mit indischem Fachpersonal arbeiten.
Somit freuen wir uns Ihnen u.a. unseren neuen Partner in SLOWENIEN vorstellen zu können: “Thermana & Veda Ayurveda Zentrum”

Sollten Sie noch Fragen oder Umbuchungswünsche zu bereits gebuchten Reisen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich telefonisch oder per E-Mail jederzeit zur Verfügung.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!
Ihr Team von GECCO-TOURS


Bestimmungen der Länder im Überblick

ASIEN:


Seit 21.Jan. 2021 sind touristische Reisen nach Sri Lanka wieder erlaubt!
(Stand: 05.03.2021   Quelle: Auswärtiges Amt)

Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die Epidemieabteilung im nationalen Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Eine übersichtliche Zusammenfassung der Einreise- und Sicherheitsvorschriften finden Sie hier: Sri Lanka Tourism Safety Protocol

Einreise: Die Flughäfen in Colombo und Mattala sind seit dem 21. Januar 2021 eingeschränkt für die Einreise von internationalen Passagieren geöffnet.

  • Alle Visa müssen vor Einreise online über das Electronic Travel Authorization (ETA) - Portal der Einwanderungsbehörde beantragt werden.
  • Voraussetzung für die Erteilung von Touristenvisa ist die bestätigte Buchung in einem „Safe and Secure Level 1“ zertifizierten Hotel für die ersten 14 Tage des Aufenthalts.
    In diesen ersten 14 Tagen (13 Nächten) Ihres Aufenthalts können Sie jedoch die Hotels wechseln, sofern es sich um von Safe & Secure zertifizierte Level 1-Hotels handelt. Nach 14 Tagen (13 Nächten) können Sie in jedes Hotel umziehen, ob es Level 1 "Safe & Secure" -zertifiziert ist oder nicht. Sie dürfen nahezu alle Einrichtungen der Hotels nutzen, im Rahmen der Sicherheitsprotokolle.
  • Für einen Aufenthalt ist keine Mindestanzahl von Tagen erforderlich.

  • Es ist keine restriktive Quarantäne erforderlich.

  • Touristen können die momentan zugelassenen, wichtigsten Sehenswürdigkeiten unter den Sicherheitsauflagen der sog. "Bio-Bubble" besuchen.

  • Derzeit werden keine Ausnahmen für bereits geimpfte Reisende gemacht! Alle Sicherheitsprotokolle müssen gleichermaßen eingehalten werden.

  • Des Weiteren müssen Reisende bei Einreise einen negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen. Der Abstrich darf maximal 96 Stunden vor Abflug genommen worden sein.
  • Je nach Aufenthaltsdauer fallen bis zu drei weitere PCR-Tests in Sri Lanka an. Die Kosten hierfür begleicht der Reisende bei Beantragung des Visums über das ETA-Portal. Ausgenommen von der Testpflicht in Sri Lanka sind Kinder unter 12 Jahren.
  • Darüber hinaus muss der Reisende über das „Safe and Secure Level 1“ zertifizierte Hotel eine sri-lankische COVID-19 Versicherung abschließen (USD 12). Die Referenznummer der Versicherung ist bei Beantragung des ETA-Visums anzugeben.
  • Bei Einreise ist eine Health-Declaration Form auszufüllen.

Weitergehende Informationen sind auf der Webseite der sri-lankischen Tourismusbehörde eingestellt.

Beschränkungen im Land:  Ausgangssperren oder Reisebeschränkungen können sehr kurzfristig verhängt werden. Während der ersten 14 Tage nach Einreise können Sehenswürdigkeiten nur eingeschränkt besichtigt werden. Darüber hinaus ist der Kontakt zur lokalen Bevölkerung sowie die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln während dieser Zeit untersagt. Weitergehende Informationen sind auf der Webseite der sri-lankischen Tourismusbehörde eingestellt.

Hygieneregeln: Es können jederzeit, auch kurzfristig, lokale, regionale oder landesweite Ausgangssperren verhängt werden. Diese haben dann Auswirkungen auf Reisebewegungen im Land.

  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über die geltenden Regeln für Touristen („Sri Lanka Tourism Safety Protocol“) und aktuelle Entwicklungen.
  • Bei COVID-19 Symptomen oder Kontakt mit Infizierten in den ersten 14 Tagen Ihres Aufenthalts wenden Sie sich an den „Medical Officer“ Ihres „Safe and Secure Level 1“ Hotels und folgen dessen Anweisungen. Nach dieser Zeit kontaktieren Sie den für Sie zuständigen  „Public Health Inspector“, das nächstgelegene staatliche Krankenhaus, die 24 Stunden besetzte Tourismushotline „1912“ oder wählen die nationale COVID-Hotline 1999.
  • Verfolgen Sie die lokalen Medien. Informieren Sie sich auch über die Webseite der deutschen Botschaft Colombo bzw. Facebook-Seite der Botschaft.
  • Beachten Sie die Test- und Quarantänepflicht bei Einreise aus Risikogebieten (nicht Transit) nach Deutschland und kontaktieren Sie das Gesundheitsamt Ihres Aufenthaltsortes. Weitere Informationen zur Testpflicht bietet das Bundesministerium für Gesundheit.
  • Aufenthalte in fremden Staaten können sich derzeit auf Einreisemöglichkeiten in andere Länder auswirken. Informieren Sie sich daher vor Antritt jeder Reise über aktuelle Bestimmungen zu Einreise, Durchreise und Quarantäne der jeweiligen Reiseländer über die Reise- und Sicherheitshinweise.
  • Bitte beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19 /Coronavirus.

EUROPA:


AFRIKA:


Haftungsausschluss: Die Corona-Krisensituation verändert sich rasch, und die jeweiligen Behörden der Länder arbeiten in unterschiedlicher Transparenz und Geschwindigkeit. Somit weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass sich das Infektionsgeschehen und die Einreisebestimmungen jederzeit ändern können und Änderungen sind vorbehalten. Für die Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite kann somit keine Gewähr übernommen werden und Benutzer können daher keine Rechte ableiten.

Jeder Reisewillige ist in diesen Pandemie-Zeiten mehr denn je auch selbst dazu verpflichtet, sich zeitnah über die neuesten Bestimmungen zu informieren.

Für ausführliche, tagesaktuelle Informationen besuchen Sie bitte die Seite des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit

Stand: 05. März 2021

Quellenanagabe: Auswärtiges Amt, Robert Koch Institut, offizielle Seiten der Landesrgierungen der Länder
Image by Alexandra_Koch from Pixabay